, Jürg Dietschi

Zusammenhalt ist jetzt wichtig!

Wichtige Information zur Sommersaison bezüglich der Corona-Situation.

Geschätzte Präsidentin
Geschätzter Präsident
Geschätzte(r) Vereinsfunktionär(in)

Wegen der CORONA-Pandemie mussten für die Durchführung des Eidg. Schützenfestes LU2020, der Gruppenmeisterschaft G300m, der Solothurner Mannschaftsmeisterschaft G300m und Pistole, Verbands- und Vereinswettkämpfe G50m und der Kant. Schiesskurs Anpassungen getroffen werden. Das löste viele, z.T. heftige Reaktionen aus. Weit über 30 Telefonate und Mails erhielt ich von Vereinspräsidenten oder Vereinsfunktionären. Einige sind froh, dass diese Wettkämpfe auf ihrem Heimstand durchgeführt werden können, vorallem wegen den älteren Schützinnen und Schützen.

Viele kritisierten, dass diese Durchführungsart keinen Wettkampfcharakter mehr hat und sie deshalb lieber darauf verzichten. Aussagen wie «Schade, dass im ganzen Kanton alle Anlässe der Einfachheit halber abgesagt werden und auch nach über 12 Monaten Corona immer noch als Grund herhalten muss.» störten mich besonders. Alle Verbandsfunktionäre versuchen das Möglichste aus der momentanen Situation zu machen. Unsere Regierung ist für die Gesundheit und das Wohlergehen der Bevölkerung verantwortlich und sie bestimmt den Takt und nicht der Sportschützenverband!

Momentan gibt es immer noch Vereine, die nicht schiessen können, weil in deren Gemeinden alle öffentlichen Gebäude (inkl. Schiessanlagen) geschlossen sind. Diese Vereine sollen nicht abgestraft werden. Deshalb auch die Garantie, dass es keine Auf- resp. Absteiger in den verschiedenen Wettkämpfen gibt.

Mein Appell:
> Nur wenn wir uns an die behördlichen Regeln halten, können wir die Pandemie in den Griff bekommen.
> Der Individualismus muss dem Gemeinwohl untergeordnet werden. Täten das alle, wäre wahrscheinlich ein Ende der Pandemie schon in Sicht.
> Möglichst allen Schiessenden regelmässiges Training und Wettkämpfe bieten, damit sie im Verein bleiben und auch unter Auflagen die Kameradschaft pflegen können.

Alle Verbandsfunktionäre klären laufend die Randbedingungen für eine Durchführung der Anlässe ab und dies meist kurzfristig. Unser Ziel, wir wollen dieses Jahr wieder in verschiedenen Disziplinen Kantonalmeister erküren, auch wenn wir mit Einschränkungen und weiteren Anpassungen rechnen müssen.

Denkt vernetzt über unser Verbands- und Vereinswesen und fällt dann Euer Urteil. Wir brauchen Eure Unterstützung, denn nur so können unsere Vereine diese Krise überstehen.

Bleibt gesund !

Mit kameradschaftlichen Grüssen
Jürg Dietschi, Präsident SOSV

 

Link: Mitteilung im pdf-Format